Schließen

Unsere ŠKODA Scala Jahreswagen Angebote

ŠKODA Scala Jahreswagen – fast neu zu Gebrauchtwagenpreisen

Es existieren eine Fülle an Argumenten für einen ŠKODA Scala Jahreswagen. Die Fahrzeuge sind vor allem deshalb so begehrt, weil sie als Gebrauchte in einem exzellenten Zustand sind. Wie der Name bereits sagt, darf das Datum der ersten Zulassung maximal ein Jahr zurückliegen. Aus diesem Grund sind die meisten ŠKODA Scala Jahreswagen Vertreter der aktuellen Modellgeneration und damit auf dem neuesten Stand der Technik. Kaum ein Assistenzsystem, kaum ein Extra, das hier nicht möglich wäre. Die Auswahl der ŠKODA Scala Jahreswagen im AVP Autoland ist enorm, sodass Sie fast à la carte auswählen können. Dies gilt natürlich auch für die unterschiedlichen Motorisierungen, die wir Ihnen fast immer anbieten können.

Ein ŠKODA Scala Jahreswagen lässt sich mit Fug und Recht als „gut eingefahren“ bezeichnen. Die Fahrzeuge stammen meist aus erster Hand und befinden sich in einem technisch und optischem Top-Zustand. Dadurch, dass wir über eine Meisterwerkstatt verfügen, werden sämtliche ŠKODA Scala Jahreswagen vor dem Verkauf gründlich durchgecheckt. Erst, wenn wir keinen Fehler mehr finden und jedes Verschleißteil in einem guten oder gar neuen Zustand ist, gelangt das Fahrzeug in den Verkauf. Wir stehen mit unserem guten Namen und einer Erfahrung von mehr als 20 Jahren für die einwandfreie Qualität unserer ŠKODA Scala Jahreswagen. Des Weiteren erleichtern wir Ihnen den Autokauf, indem wir eine günstige Finanzierung anbieten und auf Wunsch sogar Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung nehmen – unabhängig von Hersteller, Fabrikat oder Baujahr.

Der ŠKODA Scala war bereits vor seinem Erscheinen im Jahr 2019 ein echter Star. Kaum ein anderes Fahrzeug wurde mit solcher Spannung erwartet. Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht und viele Kritiker sind sich bereits jetzt einig, dass hier ein neuer Klassiker auf den Markt gekommen ist. Die Fußstapfen des erfolgreichen Rapid wurden problemlos ausgefüllt, was unter anderem am herausragenden Design Jozef Kabans liegt. Der ehemalige Bugatti-Designer sorgte für ein so elegantes Fahrzeug, das umgehend ein red dot design Award vergeben wurde. Dass der ŠKODA Scala ungewöhnlich ist, unterstreicht auch die Premierenfeier, zu der anstelle eines sterilen Messegeländes die Prager John-Lennon-Mauer gewählt wurde und ein Streetart-Künstler für die passende Dekoration sorgte. Neu an der Gestaltung ist vor allem der ŠKODA-Schriftzug am Heck, der erstmals das bisherige Logo ersetzt.

Daten und Fakten zum ŠKODA Scala

Mit 4,36 Meter Länge übertrifft der ŠKODA Scala seinen Vorgänger Rapid und positioniert sich in diesem Bereich auch oberhalb des VW Golf. Wohlgemerkt: das Modell bleibt ein Kompaktfahrzeug, dessen Plattform MQB-A0 sogar eher die eines Kleinwagens darstellt. Bemerkenswert ist der Radstand von 2,65 Meter dank dem problemlos vier Erwachsenen in den Innenraum passen. Dabei ist der Scala 1,79 Meter breit und 1,47 Meter hoch. Groß waren die Erwartungen hinsichtlich des Laderaums, da gerade hier der Vorgänger punktete. Der ŠKODA Scala enttäuscht auch in diesem Bereich nicht und bietet allein im Kofferraum 467 Liter, die sich auf bis zu 1.410 Liter erweitern lassen. Das Umklappen der Rücksitze erfolgt im Verhältnis von 60 zu 40 und wer Ladungen sichern möchte, tut dies mit Hilfe der vielen Haken und Ösen im Kofferraum. Praktisch ist auch die elektrische Heckklappe mit Fernbedienung und der Wendekreis von gerade einmal 10,20 Meter.

Unter der Motorhaube des ŠKODA Scala arbeitet sowohl Diesel- als auch Benziner-Technologie. Versehen mit einem Frontantrieb werden 90 bis 150 Pferdestärken erreicht und über Automatik- oder manuelle Schaltgetriebe umgesetzt. Aufhorchen lassen die Fahrwerte der Topmotorisierung: 219 km/h Endgeschwindigkeit und eine Normbeschleunigung von 8,2 Sekunden auf 100 km/h setzen im Kompaktsegment ein echtes Ausrufezeichen, zumal der ŠKODA Scala nicht explizit als Sportler deklariert wird.

Komfort des ŠKODA Scala

Wer Komfort mag, wird den ŠKODA Scala lieben. Bereits das Panorama-Glasdach unterstreicht den enormen Anspruch des Herstellers und wird bis zur Heckscheibe gezogen. Mehr Tageslicht lässt sich kaum genießen und auf beheizbaren Komfortsitzen und natürlich mitsamt kompletter automatischer Klimatisierung. Wer hinter dem Steuer Platz nimmt, blickt auf ein komplett digitales „virtuelles“ Cockpit im 10,25 Zoll- Format sowie ein zusätzliches 9,2 Zoll Touchdisplay für die Funktionen von Infotainment und Navigation. Die letzt genannten lassen sich auch ohne Smartphone im mobilen Internet nutzen. Zum Einsatz gelangt dabei eine eSIM, die eine LTE-Verbindung herstellt. Wer dennoch sein Smartphone integrieren möchte, tut dies via Bluetooth oder auch USB-C. Praktisch ist vor allem die Navigation, die eine Fülle an Informationen zu Aussichtspunkten, Sehenswürdigkeiten aber auch Tankstellen und Restaurants bietet und selbstverständlich auch aktuelle Staumeldungen parat hält.

Technik im ŠKODA Scala

In technischer Hinsicht lässt der ŠKODA Scala kaum Wünsche offen. Da sind zum Beispiel die Scheinwerfer in Voll-LED-Technik oder auch der dynamische Lichtassistent. Je nach Verkehrssituation wird zwischen Fernlicht und Abblendlicht hin- und hergeschaltet, sodass durchweg die perfekte Ausleuchtung besteht. Die Wischblinker verweisen bereits auf die Zukunft und sind in der Kompaktklasse keineswegs Standard. Individuell erfolgt die Einstellung von Fahrwerk und Dämpfern und selbstverständlich dürfen auch ein Toter-Winkel-Warner, ein adaptiver Tempomat sowie ein Spurhalte- und ein Frontradarassistent nicht fehlen. Das Einlenken beim Einparken erfolgt schließlich komplett automatisch und zwar sowohl senkrecht als auch waagerecht.