Schließen

VW T6 Caravelle Gebrauchtwagen | Lieferservice nach Passau

VW T6 Caravelle Gebrauchtwagen –für Geldsparer in Passau

Sie interessieren sich für einen VW T6 Caravelle Gebrauchtwagen in Passau? Dann sind Sie im AVP Autoland exakt an der richtigen Adresse. Es existieren gleich eine Reihe an Argumenten, die für eine Zusammenarbeit mit uns sprechen. Zum einen ist da die Erfahrung. Unser Unternehmen existiert seit mehr als zwei Jahrzehnten und ist somit Experte für Fahrzeuge wie den VW T6 Caravelle Gebrauchtwagen. Darüber hinaus verfügen wir über umfangreiche Werkstattkapazitäten und stellen auf diese sicher, dass kein Fahrzeug ungeprüft in den Verkauf gelangt. Anders formuliert, ist jeder VW T6 Caravelle Gebrauchtwagen für Passau in erstklassigem und mängelfreiem Zustand, was auch die Verschleißteile mit einschließt. Auch erfreuen wir Sie mit einer großen Auswahl an Modellen aus verschiedenen Generationen.

Sie haben Ihre Wahl getroffen und den passenden VW T6 Caravelle Gebrauchtwagen für Fahrten in Passau und Umgebung gefunden? Herzlichen Glückwunsch. Wie wäre es, wenn Sie uns Ihren aktuellen Gebrauchtwagen anböten und diesen in Zahlung gäben? Wir unterbreiten Ihnen auf jeden Fall ein attraktives Angebot und garantieren darüber hinaus eine reibungslose Abwicklung. Ein weiterer Pluspunkt liegt in unserer Finanzierung. Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wie hoch die monatlichen Raten liegen dürfen und diese nach Ihren Wünschen festlegen. In den meisten Fällen ermöglichen wir den Kauf von VW T6 Caravelle Gebrauchtwagen in Passau auch ohne Anzahlung und schonen auf diese Weise Ihre Liquidität. Lernen Sie uns kennen.

AVP Autoland – Ihr Autopartner für Passau und Umgebung

Die Einwohnerzahl von „nur“ 52.000 täuscht ein wenig über die tatsächliche Bedeutung der Stadt Passau hinweg. Innerhalb Niederbayerns handelt es sich um die zweitgrößte Stadt, die maßgeblich vom Zusammenfluss des Inn, der Ilz und der Donau geprägt ist. Passau ist die „Dreiflüssestadt“ und liegt nur wenige Kilometer von der deutsch-österreichischen Grenze entfernt. Vor allem aber handelt es sich um eine der ältesten Städte Deutschlands, die auf einer ehemaligen Römersiedlung basiert. Im Jahr 739 wurde bereits ein Bischofssitz in Passau dokumentiert und der Ort avancierte bald zum Fürstbistum. Wer heute auf der Halbinsel durch die Altstadt flaniert, sollte sowohl den St. Stephans Dom als auch die vielen anderen sehenswerten Gebäude wie das Rathaus aus dem 14. Jahrhundert oder die Alte Residenz und das Lamberg-Palais besichtigen. Wie in kaum einer anderen Stadt haben Baumeister aus Italien ihre Spuren in Passau hinterlassen, weshalb hier und da auch vom „bayerischen Venedig“ gesprochen wird. Den Aufbruch in die Gegenwart unterstreicht das renommierte Museum für Moderne Kunst.

Passau ist heute eine florierende Universitätsstadt mit rund 13.000 Studierenden, die damit knapp ein Viertel der Stadtbevölkerung ausmachen. Große Arbeitgeber sind neben der Universität Unternehmen aus der Automobilzulieferindustrie bzw. der Fahrwerk- und Antriebstechnik. In Passau laufen Nutz- und Sonderfahrzeuge vom Band und auch die Branchen IT und letztlich der Tourismus sind zu erwähnen. Angebunden ist die Stadt über di Bahn ans deutsche Fernverbindungsnetz und nach Österreich. Des Weiteren finden sich hier die Autobahn A3 und die Bundesstraßen B8, B12, B85 und B388.

Aus Passau ist es nicht weit zu einem der 16 Standorte von AVP Autoland. Unser Unternehmen wurde 1997 gegründet und trägt die Anfangsbuchstaben der Automarken Audi, Volkswagen und Porsche im Namen. Bei einem Autokauf übernehmen wir gerne die Lieferung Ihres Fahrzeugs zu Ihnen nach Passau. Zudem stehen wir Ihnen sowohl telefonisch als auch in einer unserer Meisterwerkstätten bei allen Fragen rund um Ihr Fahrzeug oder einen Neukauf Rede und Antwort. Setzen Sie auf Kompetenz.

Viel ist in der Vergangenheit über die Namensgebung des VW T6 Caravelle geschrieben worden. Das Fahrzeug ist schon seit 1983 auf dem Markt und entspricht der langen Ahnenreihe der VW Transporter. Bei der namensgebenden Caravelle handelte es sich um ein portugiesisches Transportschiff aus dem 14. Jahrhundert, was sich – außer der Herkunft -- eins zu eins ins 21. Jahrhundert übersetzen lässt. Die aktuelle Ausführung des VW T6 Caravelle amtiert seit 2015 als Generation sechs und erhielt 2019 ein umfangreiches Facelift. Der Transporter fungiert vor allem als Bus mit Platz für bis zu neun Personen und zeichnet sich durch einen enormen Komfort aus.

Aus dem Datenblatt des VW T6 Caravelle

Zu haben ist der VW T6 Caravelle in zwei Längen: 4,90 Meter und 5,30 Meter. Hieraus lässt sich ein Radstand von drei Metern oder 3,40 Meter ableiten, wobei in der längeren Version bis zu neun Sitze Platz finden. In der Breite misst der VW T6 Caravelle 1,90 Meter, die Höhe liegt bei 1,94 Meter. Wer das Fahrzeug als Transporter nutzen möchte, demontiert die hinteren Sitzreihe und packt bis zu 4.300 Liter oder gar 5.800 Liter in der langen Version in den Innenraum. Praktisch sind dabei die elektrisch funktionierenden Schiebetüren sowie die elektrische Heckklappe. Dadurch, dass seitens des Herstellers lediglich ein Wendekreis von 12,10 Meter angegeben ist, gelingen auch Fahrten in der Innenstadt sowie das Wenden auf engem Raum.

Für ausreichend Vortrieb im VW T6 Caravelle sorgt eine ganze Bandbreite an Motoren. Das praktische Shuttle kann als Benziner oder als Diesel gefahren werden und arbeitet innerhalb eines Leistungsbereichs zwischen 84 und 204 PS. Möglich ist die Ausführung mit Allrad- oder Vorderradantrieb und ebenso stehen wahlweise ein Schaltgetriebe oder eine Automatik zur Verfügung. Ein Ausrufezeichen setzt der VW T6 Caravelle mit seiner Beschleunigung auf 100 km/h, die teilweise unterhalb von zehn Sekunden erfolgt sowie das adaptive Fahrwerk und die Auswahl zwischen verschiedenen Fahrmodi.

Ausstattung des VW T6 Caravelle

Unter dem Namen VW T6 Caravelle wird die Einstiegsvariante in die Welt des VW-Transporters bzw. dessen PKW-Variante angeboten. Der günstige Preis bedeutet jedoch keineswegs einen Verzicht auf jede Menge Extras und bemerkenswerten Komfort. Da sind zum Beispiel die zahlreichen Ablagefächer, die sowohl für Papiere als auch für Smartphone, Tablet und Co. exakt die passenden Orte bietet. Die Scheinwerfer des VW T6 Caravelle arbeiten mit LED-Technik und verfügen über eine eigene Scheinwerferreinigungsanlage. Ebenfalls werden Nebelleuchten mit Abbiegefunktion integriert, die auch bei schlechtem Wetter für perfekte Sicht sorgen. Wer sich für eines der Elektrikpakete im VW T6 Caravelle entscheidet, erfreut sich an automatisch anklappbaren und beheizten Außenspiegeln und natürlich elektrischen Fensterhebern.

Technik des VW T6 Caravelle

Selbstverständlich wird der VW T6 Caravelle seiner häufigen Funktion als Shuttle auch mit einer umfangreichen Drei-Zonen-Klimaanlage sowie Standheizung gerecht. Praktisch ist dabei, dass sowohl eine automatische Umluftschaltung als auch ein Luftgütesensor sowie Luftausströmer im Dachhimmel mit an Bord sind. Das Infotainment arbeitet mit einem 6,33 Zoll großen Display und bietet verschiedene Schnittstellen zu mobilen Geräten sowie die Wiedergabe von MP3 über sechs Lautsprecher. Wer im VW T6 Caravelle telefonieren möchte, erfreut sich an der kabellosen Verbindung zur Außenantenne mit optimierter Empfangsqualität. Des Weiteren lässt sich dank eines im Dachhimmel montierten 15,4 Zoll Flachbildschirms Rear Seat Entertainment genießen, wozu auch Infrarot-Kopfhörer bereitstehen. Die Inhalte stammen von den mobilen Geräten, deren Displays sich eins zu eins spiegeln lassen. Zuletzt verfügt natürlich auch der VW T6 Caravelle über Assistenten wie die automatische Distanzregelung, Front Assist, Spurwechselassistent, Müdigkeitserkennung und Bremsassistent – um nur einige zu nennen.