Schließen

VW Polo Gebrauchtwagen | Lieferservice nach Augsburg

VW Polo Gebrauchtwagen –für Geldsparer in Augsburg

Sie interessieren sich für einen VW Polo Gebrauchtwagen in Augsburg? Dann sind Sie im AVP Autoland exakt an der richtigen Adresse. Es existieren gleich eine Reihe an Argumenten, die für eine Zusammenarbeit mit uns sprechen. Zum einen ist da die Erfahrung. Unser Unternehmen existiert seit mehr als zwei Jahrzehnten und ist somit Experte für Fahrzeuge wie den VW Polo Gebrauchtwagen. Darüber hinaus verfügen wir über umfangreiche Werkstattkapazitäten und stellen auf diese sicher, dass kein Fahrzeug ungeprüft in den Verkauf gelangt. Anders formuliert, ist jeder VW Polo Gebrauchtwagen für Augsburg in erstklassigem und mängelfreiem Zustand, was auch die Verschleißteile mit einschließt. Auch erfreuen wir Sie mit einer großen Auswahl an Modellen aus verschiedenen Generationen.

Sie haben Ihre Wahl getroffen und den passenden VW Polo Gebrauchtwagen für Fahrten in Augsburg und Umgebung gefunden? Herzlichen Glückwunsch. Wie wäre es, wenn Sie uns Ihren aktuellen Gebrauchtwagen anböten und diesen in Zahlung gäben? Wir unterbreiten Ihnen auf jeden Fall ein attraktives Angebot und garantieren darüber hinaus eine reibungslose Abwicklung. Ein weiterer Pluspunkt liegt in unserer Finanzierung. Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wie hoch die monatlichen Raten liegen dürfen und diese nach Ihren Wünschen festlegen. In den meisten Fällen ermöglichen wir den Kauf von VW Polo Gebrauchtwagen in Augsburg auch ohne Anzahlung und schonen auf diese Weise Ihre Liquidität. Lernen Sie uns kennen.

AVP Autoland – geballte Automobilkompetenz für Augsburg

Die Geschichte der Stadt Augsburg ist spannend und voller Wendungen. Heute hat die Metropole im bayerischen Teil Schwabens 293.000 Einwohner und ist damit die drittgrößte Stadt des Bundeslandes. Zählt man die umliegenden Orte hinzu, so spricht man von einem Ballungsraum mit knapp einer Million Einwohner. Die Existenz der Stadt beginnt bereits in der Römerzeit. Aus einem Heereslager entwickelte sich eine Stadt, in der zahlreiche Reichstage des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation abgehalten wurden. Bis heute bekannt ist Augsburg für den Augsburger Religionsfrieden, der im Jahr 1555 die Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Anhänger der Reformation beendete. Bis heute wird dieses Ereignis durch einen stadtweiten Feiertag begangen. Zur selben Zeit waren es die Familien Welser und Fugger, die das Gesicht der Stadt durch ihren Reichtum prägten und 1521 mit der Fuggerei, die bis heute älteste Sozialsiedlung der Welt errichteten. Bemerkenswert an Augsburg ist die enorm niedrige Kriminalitätsrate. Des Weiteren finden sich hier Sehenswürdigkeiten wie das Rathaus, der Perlachturm und die Ensemble der Altstadt.

Die Ökonomie der Stadt Augsburg wird maßgeblich vom Maschinenbau und der Produktion von Druckmaschinen bestimmt. Darüber hinaus haben Firmen aus dem Getriebebau, der Luft- und Raumfahrttechnik sowie der Konstruktion von Industrierobotern ihren Sitz in der Stadt, die in wirtschaftliche Hinsicht weit überdurchschnittliche Zahlen produziert. Unterstrichen wird die Bedeutung durch einen überregionalen Bahnhof mit internationaler Anbindung sowie direkte Verbindung zur Autobahn A8 und die Bundesstraßen B2, B17 und B300.

In Augsburg und Umgebung ist AVP Autoland gerne in all Ihre Fragen rund ums Auto für Sie da. Unsere Unternehmensgruppe wurde 1997 ins Leben gerufen und steht seither für hohe Fachkompetenz und eine Spezialisierung auf die Marken Audi, Volkswagen und Porsche. Die drei Hersteller prägen auch unsere Firmierung, wobei Sie selbstverständlich auch andere Marken bei uns finden. Kennzeichnend für AVP Autoland ist der Lieferservice. Wir bringen Ihr neues Fahrzeug gerne zu Ihnen nach Augsburg oder in die Umgebung.

Der VW Polo ist über viele Jahre sprichwörtlich „unter dem Radar geflogen“. Gemeint ist damit, dass oftmals ein direkter Bezug zum Kompaktklassiker Golf hergestellt wurde. Dabei handelt es sich beim Polo ebenfalls um einen Dauerbrenner, der schon 1975 auf dem Markt erschien. In den ersten Jahren wurde das Modell ein wenig stiefmütterlich behandelt und stellt die puristische Variante des Audi 50 dar. Springt man jedoch ins „Hier und Jetzt“, so erweist sich die seit 2017 amtierende sechst Generation als erstaunlich komfortabler Kleinwagen an der Grenze zum Kompakten. So ist auch nicht verwunderlich, dass der Hersteller wiederholt von einem „Sub-Kompakten“ sprach und damit der beeindruckenden Größe des Fahrzeugs Rechnung trägt. In technischer Hinsicht basiert der VW Polo auf dem modularen Querbaukasten A0.

Zahlen rund um den VW Polo

Vergleicht man die 4,07 Meter Länge des aktuellen VW Polo mit denen älterer Golfmodelle, so wird schnell deutlich, wohin die Reise geht. Die ersten drei Golf-Generationen werden deutlich in den Schatten gestellt, was auch in der Breite und Höhe von 1,75 Meter und 1,44 Meter deutlich wird. Dabei gelingt dem VW Polo eine Wende innerhalb eines Radius von nur 10,60 Meter und damit die perfekte Eignung für die City. Bemerkenswert ist das Volumen des Innenraums. Selbst, wenn alle fünf Plätze besetzt sind, schlagen für den Kleinwagen-Klassenprimus noch 351 Liter zu Buche. Bei umgeklappten Rücksitzen sind es 1.125 Liter.

Angetrieben wird der VW Polo sowohl von Benzin- wie von Dieselmotoren, die innerhalb einer enormen Bandbreite bereit stehen. Die kleinen und sparsamen Ausführungen beginnen bei 65 PS, doch wer den Turbo anwerfen möchte, erhält 200 PS in der GTI-Ausführung. Letztere beschleunigt in 6,7 Sekunden auf Tempo 100 km/h und bringt es auf rasante 240 km/h. Dass der VW Polo auch gemächlicher unterwegs sein kann, beweist wiederum der Dieselmotor mit 95 PS. Gefahren wird mit Vorderradantrieb, wahlweise kombiniert mit einem Schaltgetriebe oder einem Sechs- oder Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe.

Zur Ausstattung des VW Polo

Die „Gretchenfrage“, ob der VW Polo denn nun ein Kleinwagen oder ein wenig größer ist, stellt sich auch angesichts der Ausstattung. Was hier geboten wird, findet sich anderenorts so gut wie nirgends. Da sind zum Beispiel die Anzeigen auf dem Armaturenbrett, mit denen VW voll und ganz auf digitale Technik setzt. Wer möchte, individualisiert sowohl die Art der Anzeige als auch die Inhalte und konfiguriert Drehzahlmesser, Tachometer oder auch die Kilometeranzeige exakt nach den eigenen Vorstellungen. Auch bietet der VW Polo ein Infotainment- und Navigationssystem mit Schnittstellen zum Smartphone. Der Vorteil liegt in der Navigation in Echtzeit sowie der Nutzung der vielen Car-Net-Apps oder auch Apple Music.

Nach dem Öffnen des VW Polo mit Fernbedienung, wird man vom warmen Licht der LED-Ambientebeleuchtung in empfang genommen oder genießt gleich das in den Innenraum flutende Sonnenlicht, das dem Panorama-Glasdach zu verdanken ist. Dank der Zwei-Zonen-Klimaautomatik herrscht zudem stets eine frische Luft.

Der VW Polo und die Sicherheit

Wenn ein Kleinwagen beim Euro-NCAP-Crashtest fünf von fünf Sternen ergattert, dann ist dies schon erwähnenswert. Verwunderlich ist die Topwertung angesichts der vielen Assistenzsysteme im VW Polo jedoch keineswegs. Ein Toter-Winkel-Assistent wurde ebenso verbaut wie ein Kollisionswarner. Des Weiteren arbeitet der Polo mit einem Aufmerksamkeitsassistenten und bietet eine adaptive Geschwindigkeitsregelung. Hinzu kommen der City-Notbremsassistent mit Fußgängererkennung und eine Verkehrszeichenerkennung, die sich direkt in das Display und die Navigation integrieren lässt.