Schließen
Severin Freund – sichtlich erfreut über seinen neuen Audi vom AVP AUTOLAND.


Überaus sympathisch, locker und am Boden geblieben – so durfte das AVP AUTOLAND den erfolgreichen deutschen Skispringer, der seine Wurzeln im niederbayerischen Freyung beheimatet hat, am Montag kennen lernen. Mit dem AVP AUTOLAND hat Freund einen leistungsstarken und zuverlässigen Kooperationspartner gefunden. Denn Mobilität ist bei ihm von großer Bedeutung, um konzentriert und motiviert seine steile Karriere nach den Verletzungen fortführen zu können.

Seinen ersten großen Erfolg feierte Severin Freund 2011 in Sapporo mit seinem ersten Weltcupsieg. 2014 bei den Olympischen Spielen in Sotchi sicherte er sich die Goldmedaille und wurde Olympiasieger. Nur wenige Wochen später wurde er in Harrachov Skiflugweltmeister. 2014/15 war der Winter für Severin Freund: Er wurde nicht nur Weltmeister von der Großschanze und im Mixed-Team-Wettbewerb, sondern holte auch noch Silber auf der Normalschanze. Mit insgesamt neun Weltcup-Siegen während der Saison gewann er als dritter Deutscher nach Jens Weißflog und Martin Schmitt den Gesamt-Weltcup.

Doch nicht nur der Wintersport spielt in seinem Leben eine wichtige Rolle, Severin Freund hat auch ein Faible für sportliche Fahrzeuge – vor allem für die der Marke Audi. Aufgrund dessen und auch aufgrund seiner Liebe zur Heimat, entschied sich Severin Freund für eine Kooperation mit Ostbayerns größter Autohandelsgruppe, dem AVP AUTOLAND.

Zur Übergabe am Montag kam der Olympia- und Weltcup-Gesamtsieger unkompliziert und völlig nahbar mit der Bahn aus der Landeshauptstadt München angereist. Nach Abholung durch AVP Marketingleiter Andreas Jerchel vom Deggendorfer Bahnhof, begrüßte ihn Audi Geschäftsführer Manfred Weidinger zusammen mit Sebastian Huster (Audi Gebrauchtwagen Verkaufsleiter) zur Vertragsunterzeichnung im Chefbüro.

Sichtlich erfreut war Freund anschließend beim ersten Blick auf sein neues Fahrzeug: ein Audi A6 Avant, der natürlich – wie es einem Wintersportler gebührt – mit Allrad ausgestattet ist. Exterieur sowie Interieur wurden genau begutachtet. Beim Kofferraum fiel ihm sofort die enorme Ladekapazität auf, die optimal für seine Skisprungski ausgelegt ist. Außerdem verfügt der A6 über eine adaptive Anhängevorrichtung. „Bei so einem großen Kofferraum braucht man gar keine Anhängekupplung mehr“ – ein O-Ton von Severin Freund, der aus dem Staunen gar nicht mehr heraus kam. Eine detaillierte Erklärung zur Ausstattung erhielt Freund von Sebastian Huster, der ihm beim „Connecten“ seines Smartphones mit dem Audi mit Rat und Tat zur Seite stand. Weniger Knöpfe, dafür mehr Touchflächen, stellte der Skisprungweltmeister erstaunt fest. Vor allem die Fahrzeugbeklebung war für Severin Freund ein Highlight. Mit den „richtig coolen Sprüchen“ und dem großen Logo, das auch das Dach des A6 schmückt, ist er laut seinen Worten in der nächsten Zeit vor allem bei seinen Trainings rund um den Olympiapark in München und bei seinen Heimatbesuchen in Freyung zu sehen.

Im anschließenden Interview bedankte sich Severin Freund beim Team des AVP AUTOLAND für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit. Wir wünschen dem frisch gebackenen Audi A6 Fahrer allzeit gute Fahrt und drücken ihm bereits jetzt für seine nächsten Sprünge ganz fest die Daumen.

#severinfreund #skijumping #zugastimavpautoland #nurhier