Schließen

Audi TT Jahreswagen | Lieferservice nach Passau

Audi TT Jahreswagen – eine gute Entscheidung für Passau

Mit dem Audi TT Jahreswagen durch Passau fahren, stellt eine günstige und hochwertige Möglichkeit der Mobilität dar. Die Rede ist von einem Gebrauchtwagen, dessen Erstzulassung höchstens ein Jahr zurückliegen darf. Anders formuliert, ist jeder Audi TT Jahreswagen „fast neu“, wird allerdings zum Gebrauchtwagenpreis angeboten. Für Fahrten in Passau und Umgebung existiert kaum eine bessere Synthese aus Qualität und Sparsamkeit. Hinzu kommt, dass Audi TT Jahreswagen in Passau in den meisten Fällen der neuesten Modellgeneration entsprechen. Damit einher gehen sowohl die begehrten Assistenzsysteme als auch hoch effiziente Motoren und jede Menge Extras.

Im AVP Autoland unweit von Passau erfreuen Sie sich an einer riesigen Auswahl an Audi TT Jahreswagen. Wir bieten Ihnen Fahrzeuge in attraktiver Ausstattung, die allesamt in 1a-Zustand sind. Dadurch, dass wir verschiedene Werkstätten betreiben, hat stets ein ausgebildeter Meisterbetrieb ein Auge auf den Audi TT Jahreswagen geworfen und grünes Licht für den Verkauf gegeben. Anders formuliert, sind Sie bei uns in den besten Händen und brauchen keinerlei sichtbare oder versteckte Mängel zu fürchten. Des Weiteren kümmern wir uns bei Audi TT Jahreswagen in Passau auch um die Erneuerung der Verschleißteile, sofern dies schon erforderlich ist. In puncto Finanzierung haben wir eine Reihe guter Ideen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Verzicht auf eine Anzahlung und günstige monatliche Raten? Sie werden darüber staunen, was bei uns alles möglich ist.

AVP Autoland – Ihr Autopartner für Passau und Umgebung

Die Einwohnerzahl von „nur“ 52.000 täuscht ein wenig über die tatsächliche Bedeutung der Stadt Passau hinweg. Innerhalb Niederbayerns handelt es sich um die zweitgrößte Stadt, die maßgeblich vom Zusammenfluss des Inn, der Ilz und der Donau geprägt ist. Passau ist die „Dreiflüssestadt“ und liegt nur wenige Kilometer von der deutsch-österreichischen Grenze entfernt. Vor allem aber handelt es sich um eine der ältesten Städte Deutschlands, die auf einer ehemaligen Römersiedlung basiert. Im Jahr 739 wurde bereits ein Bischofssitz in Passau dokumentiert und der Ort avancierte bald zum Fürstbistum. Wer heute auf der Halbinsel durch die Altstadt flaniert, sollte sowohl den St. Stephans Dom als auch die vielen anderen sehenswerten Gebäude wie das Rathaus aus dem 14. Jahrhundert oder die Alte Residenz und das Lamberg-Palais besichtigen. Wie in kaum einer anderen Stadt haben Baumeister aus Italien ihre Spuren in Passau hinterlassen, weshalb hier und da auch vom „bayerischen Venedig“ gesprochen wird. Den Aufbruch in die Gegenwart unterstreicht das renommierte Museum für Moderne Kunst.

Passau ist heute eine florierende Universitätsstadt mit rund 13.000 Studierenden, die damit knapp ein Viertel der Stadtbevölkerung ausmachen. Große Arbeitgeber sind neben der Universität Unternehmen aus der Automobilzulieferindustrie bzw. der Fahrwerk- und Antriebstechnik. In Passau laufen Nutz- und Sonderfahrzeuge vom Band und auch die Branchen IT und letztlich der Tourismus sind zu erwähnen. Angebunden ist die Stadt über di Bahn ans deutsche Fernverbindungsnetz und nach Österreich. Des Weiteren finden sich hier die Autobahn A3 und die Bundesstraßen B8, B12, B85 und B388.

Aus Passau ist es nicht weit zu einem der 16 Standorte von AVP Autoland. Unser Unternehmen wurde 1997 gegründet und trägt die Anfangsbuchstaben der Automarken Audi, Volkswagen und Porsche im Namen. Bei einem Autokauf übernehmen wir gerne die Lieferung Ihres Fahrzeugs zu Ihnen nach Passau. Zudem stehen wir Ihnen sowohl telefonisch als auch in einer unserer Meisterwerkstätten bei allen Fragen rund um Ihr Fahrzeug oder einen Neukauf Rede und Antwort. Setzen Sie auf Kompetenz.

In einem Punkt sind sich sämtliche Autokenner einig: der Audi TT ist eine fahrende Ikone – und das bereits seit der ersten Auflage des sportlichen Roadsters bzw. Coupés. Peter Schreyer und seinem Team gelang im Jahr 1998 die Präsentationen eines bahnbrechenden Fahrzeugs, das so gut wie jede Auszeichnung einheimste. Die folgenden Generationen basierten auf anderen, blieben jedoch der einmal eingeschlagenen Designphilosophie treu. Aktuell wird der Audi TT in der dritten Generation angeboten, die 2014 auf dem Markt erschien und 2018 eine umfangreiche Modellpflege erlebte. Charakteristisch sind und bleiben die Wölbung des Dachs, die beiden Endrohre in der Mitte des Hecks und die kompakten Maße. Dass man bei Audi auch mit der Zeit geht, beweisen Neuerungen wie das LED-Lichtlaufband, die dynamisch funktionierenden Blinker und Scheinwerfer in Matrix-LED-Technik.

Der Audi TT in Zahlen

Der Wendekreis von gerade einmal 10,95 Meter unterstreicht den Großstadtcharakter des Audi TT. In der Tat misst das Fahrzeug in der Länge gerade einmal 4,20 Meter und ist mit 1,35 Meter Höhe überdies sehr flach. Kombiniert werden diese Werte mit der üppigen Breite von 1,83 Meter, sodass ausreichend Platz im Innenraum besteht. Wohlgemerkt: in aller Regel wird der Audi TT mit zwei Personen gefahren, die je nach Ausführung 280 bis 305 Liter in den Gepäckraum packen. Werden die hinteren Sitze des 2+2 – Sitzers umgeklappt, entstehen bis zu 712 Liter Laderaumvolumen. Großeinkäufe lassen sich somit problemlos durchführen.

Für ausreichend Vortrieb beim Audi TT sorgen Benzinmotoren mit vier oder fünf Zylindern und einem Hubraum von zwei bis zweieinhalb Liter. Auf die Straße gelangen auf diese Weise zwischen 197 und 400 PS in der Ausführung als TTRS. Kennzeichnend ist dabei die Sieben-Gang-S tronic, die nur in einer Motorisierung durch ein Sechs-Gang-Schaltgetriebe ersetzt werden kann. Des Weiteren fährt der Audi TT in den kleineren Motorisierungen mit Vorderradantrieb, ansonsten mit Allradantrieb. Die Beschleunigungsleistung ist enorm und beträgt im besten Fall 3,7 Sekunden auf 100 km/h.

Komfort des Audi TT

Trotz des geringen Leergewichts von teilweise nur 1.285 Kilogramm, geizt der Audi TT nicht mit Ausstattung. Gesteuert werden die meisten Funktionen über ein 12,3 Zoll Touchdisplay, das gleichzeitig die Funktion eines virtuellen Cockpits übernimmt. Anders formuliert, bleibt die Mittelkonsole ohne Bedienelement, womit der Innenraum überaus aufgeräumt erscheint. Selbstverständlich lässt sich Audis MMI nutzen und die Anzeige passt sich individuell den Bedürfnissen von Fahrerin oder Fahrer an. Neben der Steuerung über das Multifunktionslenkrad sind auch die Sprachsteuerung oder die Handschriftenerkennung möglich. Eine Besonderheit ist das Hinzulernen des Sprachsystems, das auf diese Weise sowohl Dialekt als auch Umgangssprache beherrscht. Dass auch ein WLAN-Hotspot und damit die Möglichkeit zur Einbindung mobiler Geräte besteht, ist selbstverständlich. Die Internetverbindung wird selbstständig via LTE hergestellt und die Telefonie durch die phone box- Funktion und die Verstärkung des Mobilfunksignals via Außenantenne erleichter.

Extras des Audi TT

Zu den Extras des Audi TT zählen ein Komfortschlüssel mit Fernbedienung sowie ein adaptives Fahrwerk. Die Besonderheit besteht darin, dass sich nicht nur die Fahreigenschaften, sondern auch die Einstellung der Klimaanlage sowie die Gaspedalannahme, Lenkung und der Sound des Motors einstellen lassen. Dank einer elektromechanischen Servolenkung verfügt der Audi TT zudem über einen Parklenkassistenten, einen adaptiven Spurhalteassistenten und wartet überdies mit Verkehrszeichenerkennung und einem Toter-Winkel-Warner auf.