AVP AUTOLAND

Andreas Ernst.

Geschäftsführer Porsche Zentrum Niederbayern.

Dynamisch, aber bodenständig.

Für Andreas Ernst, Geschäftsführer im Porsche Zentrum Niederbayern in Plattling, ist Bodenständigkeit einfach wichtig. Dabei ist das die Eigenschaft, die man dem 31-Jährigen schlanken, großen Mann, der offensichtlich Wert auf Chic legt, auf den ersten Blick nicht zuschreiben würde. Nomen est omen. Mit großer Ernsthaftigkeit widmet sich Andreas Ernst der Aufgabe, das Porsche Zentrum Niederbayern mit einem freundlichen, kompetenten und vor allem zuverlässigen Team erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Gerade in der heutigen Zeit brauchen die Menschen seiner Meinung nach Ankerpunkte. Menschen und Orte, die Beständigkeit und Ehrlichkeit vermitteln. Wo man sich auf ein einmal gegebenes Wort verlassen kann. Und so ein Ort soll das Porsche Zentrum Niederbayern sein. Wer sich einen Porsche leistet, habe geradezu ein Anrecht auf dauerhaft optimalen Service bei einem möglichst über Jahre hinweg gleichen Ansprechpartner, betont Andreas Ernst.

Im Bayerischen Wald aufgewachsen, machte er nach der Mittleren Reife in Regen Fachabitur im technischen Zweig. 2002 begann Andreas Ernst die Ausbildung zum Automobilkaufmann bei VW Deggendorf. Andreas Ernst blieb auch nach der auf eineinhalb Jahre verkürzten Lehrzeit bei VW Deggendorf, wurde Verkaufsberater und machte die Ausbildung zum zertifizierten Verkäufer. Er hat dabei seine große Leidenschaft entdeckt: Autos verkaufen.

Andreas Ernst liebt den Kontakt zum Kunden. "Schon als Lehrling, konnte ich niemanden im Laden stehen sehen ohne ihn anzusprechen." So verkaufte er ungefragt und ohne den Auftrag dazu zu haben sein erstes Auto. Das brachte ihm eine Rüge ein, bremste ihn aber nicht wirklich. Als eher zurückhaltender Typ machte Andreas Ernst recht schnell die Erfahrung, dass entgegen der weit verbreiteten Meinung ein Autoverkäufer nicht reden, sondern vor allem zuhören können muss. Eine Portion guter Menschenkenntnis, das nötige Sachwissen und vor allem absolute Zuverlässigkeit machten ihn schnell zu einem besonders erfolgreichen Autoverkäufer.

Der Aufstieg innerhalb der AVP Automobilgruppe ließ nicht lange auf sich warten. 2008 wurde er mit 24 Jahren Verkaufsleiter für die drei AVP Betriebe in Landau, Dingolfing und Unterhollerau. Eine große Herausforderung, die er problemlos meisterte. Diese Herausforderung überforderte ihn aber keineswegs. Im Gegenteil. In dieser Zeit schloss er die Zertifizierung zum Verkaufsleiter mit dem besten Ergebnis aller Teilnehmer ab. Gleichzeitig schaffte er es, sein Team hinter sich zu bringen. "Ich kann als Spielführer immer nur so gut sein wie meine Mannschaft", ist seine Devise.

Im Jahr 2010 überschlugen sich die Ereignisse. Andreas Ernst wechselte als Verkaufsleiter zum AVP autoland Plattling, er heiratete seine langjährige Freundin, seine Tochter Anna wurde geboren und ein Jahr später baute er sich ein Haus im Landkreis Regen. Als dann im Februar 2012 die Stelle als Markenverantwortlicher im Porsche Zentrum Niederbayern frei wurde, vertraute ihm die Konzernleitung auch diese verantwortungsvolle Stelle an. Für Andreas Ernst ging ein Traum in Erfüllung. Nicht nur, weil er ein großer Porschefan ist. Hier machte er auch die Erfahrung, dass Porschekunden eine besonders enge Bindung zu ihrem Autohaus haben. Und das ist das, was er besonders mag: Die Nähe zum Kunden. Dass er zuerst als Markenverantwortlicher und jetzt als Geschäftsführer des Porsche Zentrums Niederbayern und junger Familienvater kaum mehr Zeit fürs Fahrrad- und Skifahren findet, stört Andreas Ernst wenig. "Dafür weiß ich, wo ich hingehöre", sagt Andreas Ernst. Bodenständig eben.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz
Diese Webseite verwendet zur Erfassung von anonymen Statistiken Google Analytics. Sie können hier der Erfassung Ihrer Daten widersprechen.