icon-autohandelgruppe
Ostbayerns größte Autohandelsgruppe
icon-erfahrung
Über 20 Jahre Erfahrung
icon-betriebe
16 Betriebe
icon-fahrzeugverkauf
11.000 verkaufte Fahrzeuge jährlich
icon-mitarbeiter
800 Mitarbeiter
Schließen

Nach der Erstplatzierung 2015 holte sich Ostbayerns größte Autohandelsgruppe in diesem Jahr erneut Platz 1 beim Branchenwettbewerb Internet Sales Award (ISA), ausgerichtet von der Fachmedienmarke »kfz-betrieb«. Die Jury verlieh die Auszeichnung am vergangenen Donnerstag im Rahmen der Fachmesse Automechanika in Frankfurt am Main.

Ausschlaggebend für die Erstplatzierung von AVP Autoland waren die durchdachte Onlinestrategie mit stringenten Prozessketten, um das Online- mit dem Offlinegeschäft zu verzahnen, die immense Social-Media-Präsenz als nahbare Händlermarke für verschiedene Zielgruppen sowie die umfassenden Informationsmöglichkeiten für Kunden via Internet mit schnellen Reaktionszeiten bei Anfragen sowie detaillierter Fahrzeuginformation – inklusive begeisternder 360-Grad-Fotos. Pfiffige, aber auch leadgetriebene Marketingaktionen inkl. aufsehenerregender Kampagnen rundeten den hervorragenden Eindruck ab, den sich die Jury gleichermaßen durch ausführliche Bewerbungsunterlagen, aber auch beim Vor-Ort-Besuch, verschaffen konnte.

Die Siegerehrung wurde theatralisch inszeniert und mündete in ein spannendes Duell um die Krone des Internet-Business. Als schließlich der Sieg des AVP Autoland feststand, kannte der Jubel bei AVP-Geschäftsführer Franz Hirtreiter und Marketingleiter Andreas Jerchel kein Halten mehr. Freudestrahlend nahm man Pokal und Urkunde aus den Händen von Chefredakteur Wolfgang Michel entgegen. Hirtreiter würdigte in seiner Ansprache den Sieg als Leistung seines Teams: „Der Preis gebührt meiner Mannschaft. Wir sind eine junge Gruppe, die sich immer weiter verbessern will.“ Stellvertretend für den Hersteller Audi gratulierte Händlerberaterin Bettina Weixler. An AVP gerichtet sagte sie: „Sie sind visionär unterwegs, Sie haben sich voll auf die Zukunft ausgerichtet. Es macht einfach Spaß, mit Ihnen zusammenzuarbeiten!“

Der Erfolg sei die logische Konsequenz kontinuierlicher Arbeit und Weitblickes. Es helfe nicht, die Digitalisierung mit losen Worthülsen durchs Dorf zu treiben, so AVP Marketingleiter Andreas Jerchel. „Wir packen die Dinge an und machen so die Digitalisierung für unsere Kunden, aber auch für unsere Mitarbeiter greifbar.“ Und das mit sichtlichem Spaß an der Umsetzung.

»kfz-betrieb« hatte gemeinsam mit den Partnern Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), Mobile.de und TÜV Nord zu dem Wettbewerb aufgerufen. Das Medium schreibt den Internet Sales Award seit 2004 jährlich aus. Ausgezeichnet werden die Autohäuser mit der besten Onlinestrategie. Bewertungskriterien der Jury waren unter anderem die Onlinevertriebs- und -Marketingkonzepte der Handelsbetriebe, die Social-Media-Ansätze sowie das Lead- und das Bewertungsmanagement. Der bundesweite Wettbewerb richtete sich an Markenhändler und freie Autohäuser.

Den 2. Platz ergatterte die Torpedo-Gruppe (Mercedes-Benz, Smart, Hyundai, Land Rover) mit Sitz in Kaiserslautern. Platz 3 teilen sich die Autohäuser Renck-Weindel (Fiat, Abarth, Jeep, Hyundai, Kia, Suzuki) mit Sitz in der Kurpfalz und Helmut Metzger (Toyota) mit Sitz in Widdern nahe Heilbronn.

Das AVP Autoland sieht sich durch den Erfolg in seiner strategischen Ausrichtung bestärkt und sprudelt bereits vor weiteren innovativen Ideen: Mit einer digitalen Verkaufsmappe will man z. B. dem Kunden maßgeschneidert alle Informationen rund um sein Wunschfahrzeug online zur Verfügung stellen. Nicht erst jetzt wird deutlich, dass das AVP AUTOLAND mit begeisterndem Tatendrang und Freude der Digitalisierung entgegenblickt. Die AVP Crew gibt weiterhin Vollgas, um den Kunden on- aber auch offline die Services anbieten zu können, die es wohl nur hier im AVP Autoland gibt.

AVP Autoland SIEGT BEIM INTERNET SALES AWARD.