Schließen


Erfolgsmodell 4.0.

Mit dem A3 hat Audi 1996 das Segment der Premium-Kompaktklasse gegründet. Jetzt kommt das Erfolgsmodell in der vierten Generation auf den Markt – sportlich, digitalisiert und rundum vernetzt. Unter der progressiv designten Karosserie des neuen Audi A3 Sportback stecken viele Innovationen aus der Oberklasse, etwa bei Infotainment, Fahrwerk und Fahrerassistenzsystemen.

In einer sich schnell verändernden Welt braucht man einen Begleiter, der für neue Herausforderungen gewappnet ist und Fortschritt erlebbar macht.

AVP AUTOLAND | Audi A3
AVP AUTOLAND | Audi A3
AVP AUTOLAND | Audi A3


Profiliert: Design und Licht.
Kompakte Proportionen in sportlichem Design – so präsentiert sich der neue Audi A3 Sportback. An der Front symbolisieren der breite Singleframe und die großen Lufteinlässe den dynamischen Charakter des Premium-Kompakten. Eine weitere Innovation ist das digitale Tagfahrlicht der Matrix-LED-Scheinwerfer, bestehend aus einem Pixelfeld von drei mal fünf LED-Segmenten, die spezielle Lichtsignaturen zeichnen.

Auch im Innenraum setzt sich das sportliche und hochwertige Design fort – mit dem neuen Shifter, Dekoren aus Aluminium oder Carbon, markanten Türöffnern und Black-Panel-Optik in der Instrumententafel. Erstmals kommen Sitzbezüge aus recycelten PET-Flaschen zum Einsatz, die stilvolle Kontrastnähte zieren.

Digitalisiert: Bedienung und Anzeigen.
Das Cockpit des A3 Sportback ist voll und ganz auf den Fahrer fokussiert. Es nutzt bekannte Elemente aus den Oberklasse-Modellen der Marke und ist serienmäßig mit einem 10,1 Zoll Touch-Display ausgestattet, das sich zentral in die Instrumententafel einfügt. Es erkennt die Eingabe von Buchstaben per Handschrift, gibt akustische Rückmeldung und lässt sich natürlich-sprachlich steuern. Zusätzliche Funktionen, wie die große Darstellung der Navigationskarte, bietet das Audi virtual cockpit.

Intensiviert: das Infotainment.
Individuelle Einstellungen lassen sich in bis zu sechs Nutzerprofilen speichern – von der Klimatisierung über die Position des Sitzes bis zu häufig gewählten Navigationszielen und oft genutzten Medien. Serienmäßig gibt es das Digitalradio DAB+. Zu den connect-Diensten gehören die Car-to-X-Services. Sie helfen beispielsweise, Parkplätze am Straßenrand zu finden. Kurz nach dem Marktstart folgen Amazon Alexa sowie der Audi connect Schlüssel, der zum Ent- und Verriegeln des Autos und zum Motorstart per Android-Smartphone berechtigt.

Kultiviert: die Motoren.
Ab sofort ist der Audi A3 mit einem 1,5-Liter-Benziner sowie mit zwei jeweils 2,0 Liter großen Diesel-Motor zu haben. Zukünftig werden ein Dreizylinder-Benziner und ein Mildhybridantrieb erhältlich sein.

Routiniert: die Fahrerassistenzsysteme.
Mit Audi pre sense front, dem Ausweichassistenten sowie der Spurverlassenswarnung hilft der A3 Sportback Unfälle mit anderen Verkehrsteilnehmern zu vermeiden und bietet serienmäßig ein hohes Sicherheitsniveau. Optional kommen weitere Assistenzsysteme an Bord, wie die Spurwechsel- und Ausstiegswarnung sowie der Querverkehr- und Parkassistent.

Ausblick: der Audi A3 Sportback ist ab sofort bestellbar. 
Auch die sogenannte "Edition One" ist ab sofort verfügbar. Sie unterscheidet sich außen durch abgedunkelte Matrix-LED-Scheinwerfer und mattgraue Akzente von den Standardmodellen. Serienmäßig bringt die "Edition One" 18-Zoll-Felgen und das S-Line-Paket für den Innenraum inklusive Integralsitzen und Sportlenkrad mit. Das S-Line-Paket ist für die anderen Modelle optional zu haben.

Überzeugen Sie sich selbst – der neue Audi A3 Sportback ist ab sofort bestellbar. Weitere Informationen zum neuen Audi Familienmitglied erhalten Sie hier oder an unserem Audi Standort in Deggendorf. Unsere Verkaufsberater stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. 

 


Audi A3